Teilrevision Nutzungsplanung "Einzonung Campingplatz Türlersee"

Veröffentlicht von
Hausen am Albis
Rubrik
Nutzungsplanung/Sondernutzungsplanung
Veröffentlicht am
1/9/2020
PDF herunterladen

Alle Publikationen werden als digital signierte PDF-Dokumente ausgegeben.

Nutzungsplanung: Teilrevision „Einzonung Campingplatz Türlersee“ und öffentlicher Gestaltungsplan „Campingplatz und Strandbad Türlersee“


Betrifft

8915 Hausen am Albis


Genehmigung


Bekanntmachung der kommunalen Festsetzung und der Genehmigung der Baudirektion des Kantons Zürich.


Die Stimmberechtigten der Gemeinde Hausen am Albis haben an der Gemeindeversammlung vom 05. Juni 2019 folgende Beschlüsse gefasst:

1. Die Teilrevision der Nutzungsplanung Camping Türlen wird festgesetzt.

2. Der öffentliche Gestaltungsplan Camping Türlen wird festgesetzt.

3. Der Bericht gemäss Art. 47 der Raumplanungsverordnung (RPV) wird zur Kenntnis genommen.



Die Baudirektion des Kantons Zürich hat mit Verfügung Nr. 19-1185 vom 16. Dezember 2019 die Teilrevision der Nutzungsplanung Camping Türlen genehmigt.

 

Die Baudirektion des Kantons Zürich hat mit Verfügung Nr. 19-1184 vom 16. Dezember 2019 den öffentlichen Gestaltungsplan Camping Türlen genehmigt.



Beschluss/Verfügungsnummer: 19-1185 und 19-1184

Beschluss/Verfügungsdatum: 2019-12-16

Gerichtliche Entscheidinstanz: Baurekursgericht Kanton Zürich


Rechtliche Hinweise und Fristen


Die Unterlagen liegen ab dem 10. Januar 2020 während 30 Tagen, zu den ordentlichen Öffnungszeiten zur Einsicht auf dem Bauamt, Zugerstrasse 6, 8915 Hausen am Albis auf (§ 5 Abs. 3 PBG).


Gegen den Festsetzungsbeschluss der Gemeindeversammlung sowie

gegen den Genehmigungsentscheid der Baudirektion kann innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs beim Baurekursgericht erhoben werden (§§ 329 ff. PBG).



Anmeldestelle für Forderungen, Einsprachen oder Rekurse

Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit wie möglich beizulegen. Rekursentscheide des Baurekursgerichts sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Verfahren unterliegende Partei zu tragen.



Rechtsmittelfrist

Frist: 30 Tage

Ablauf der Frist: ‎10‎.‎02‎.‎2020