Entlassung aus dem kommunalen Inventar Gebäude Assek.-Nr. 294, Kat.-Nr. 1429, Kappelerstrasse 8, 8926 Uerzlikon

Veröffentlicht von
Kappel am Albis
Rubrik
Unterschutzstellung
Veröffentlicht am
9/8/2022
PDF herunterladen

Alle Publikationen werden als digital signierte PDF-Dokumente ausgegeben.

Entlassung aus dem kommunalen Inventar des Gebäudes Assek.-Nr. 294, Kat.-Nr. 1429, Kappelerstrasse 8, 8926 Uerzlikon


Betrifft

8926 Uerzlikon


Angaben zur Meldung


Der Gemeinderat hat am 22. August 2022 gestützt auf § 213 PBG, das Gebäude Assek.-Nr. 294, Kat.-Nr. 1429, Kappelerstrasse 8, 8926 Uerzlikon aus dem kommunalen Inventar der Denkmalschutzobjekte der Gemeinde Kappel am Albis entlassen. Auf das Anordnen von Schutzmassnahmen für das Gebäude wird verzichtet.



Kappel am Albis, 9. September 2022                                   Gemeinderat Kappel am Albis


Einsichtnahme

Der Beschluss des Gemeinderates kan­n während der Rekursfrist bei der Gemeindeverwaltung Kappel am Albis, Lindenfeld 2a, 8926 Kappel am Albis, während den Schalteröffnungs­zeiten eingesehen werden.


Rechtliche Hinweise und Fristen


Publikation nach Planungs- und Baugesetz (PBG).



Gegen diesen Beschluss kann innert 30 Tagen, von der Publikation an gerechnet, beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die in dreifacher Ausführung einzureichende Rekursschrift muss einen Antrag und des­sen Begründung enthalten. Der angefochtene Be­schluss ist beizulegen. Die ange­rufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und, soweit möglich, beizulegen. Materielle und formelle Urteile des Bau­re­kurs­gerichts sind kostenpflichtig; die Kosten hat die im Ver­fahren unter­liegende Partei zu tragen.


Rechtsmittelfrist

Frist: 30 Tage
Ablauf der Frist: 10.10.2022
Meldungen für Unterschutzstellungen haben eine Rechtsmittelfrist von 30 Tagen.