Hasenbühlstrasse

Veröffentlicht von
Affoltern am Albis
Rubrik
Strassenbau
Veröffentlicht am
4/19/2021
PDF herunterladen

Alle Publikationen werden als digital signierte PDF-Dokumente ausgegeben.

Strassenbau: Sanierung Hasenbühlstrasse

 

Betrifft

8910 Affoltern am Albis

 

Öffentliche Planauflage

 

Das genannte Projekt wird gemäss § 16 und 17 StrG öffentlich aufgelegt.

 

Hasenbühlstrasse (Abschnitt Bifangstrasse bis Hasenbühlweg): Belagssanierung, Aufwertung des Strassenraums, Erneuerung der Strassenbeleuchtung und neue Kehrichtsammelstelle (UFC). 

 

Rechtliche Hinweise und Fristen

 

Die Projektunterlagen liegen während 30 Tagen von Dienstag 20. April 2021 an, bei der Stadtverwaltung Affoltern am Albis, Tiefbau und Infrastruktur, Obere Bahnhofstrasse 7, 8910 Affoltern am Albis, während den ordentlichen Schalteröffnungszeiten und auf der Hompage der Stadt Affoltern am Albis zur Einsichtnahme auf.  

 

Gegen das Projekt kann innerhalb der Auflagefrist schriftlich per Briefpost bei der Anmeldestelle Einsprache erhoben werden. Mit der Einsprache können alle Mängel des Projektes geltend gemacht werden. Zur Einsprache ist berechtigt, wer durch das Projekt berührt ist und ein schutzwürdiges Interesse an dessen Änderung oder Aufhebung hat. Die Einsprache muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Allfällige Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit als möglich beizulegen (§ 17 StrG; §§ 21 ff. VRG, LS 175.2). Das Verfahren ist für die unterliegende Partei in der Regel kostenpflichtig (§ 13 Abs. 2 VRG). Einsprachen gegen die Enteignung sowie Begehren um Durchführung von Anpassungsarbeiten sind von den direkt Betroffenen ebenfalls innerhalb der Auflagefrist bei der Anmeldestelle einzureichen (§ 17 StrG; §§ 21 ff. VRG)

 

Anmeldestelle für Forderungen,Einsprachen und Rekurse

Stadt Affoltern am Albis, Abteilung Bau und Infrastruktur, Obere Bahnhofstrasse 7, Postfach, 8910 Affoltern am Albis

 

Anhänge
Dateiname
Technischer Bericht_20210416.pdfHerunterladen
Normalprofil_20210416.pdfHerunterladen
Situation_20210416.pdfHerunterladen